Die Krankheit, an der Baran und Bahoz leiden, heißt Tibiadefekt.

Es handelt sich um eine sehr seltene Erbkrankheit, bei der das Schienbein Fehlbildungen aufweist oder in manchen Fällen gar nicht vorhanden ist. Dazu kommen weitere Defekte, z.B. fehlende deformierte Sprunggelenke oder Zehen. Häufig sind die Kniegelenke durch die verkürzten Unterschenkel und die daraus resultierende Fehlbelastung instabil und ebenfalls geschädigt.

Es gibt verschiedene Formen des Tibiadefektes:

  • Bei der Tibiahypoplasie ist das Schienbein nichtvollständig entwickelt.
  • Von Tibiaaplasie spricht man, wenn das Schienbein gar nicht vorhanden ist. 
  • Es gibt aber auch Formen, bei denen das Schienbein verschoben ist oder sich vom Wadenbein abspreizt.

Patienten, die am Tibiadefekt leiden, können nicht selbstständig stehen und sind auf eine dauerhafte Versorgung durch Orthesen angewiesen.

Weitere Informationen finden Sie in der Wikipedia unter Tibiale Hemimelie und Tibia-Aplasie-Ektrodaktylie-Syndrom.


    Helfen Sie Baran und Bahoz!

    Weiter